Corona

INFOS der BUNDESREGIERUNG

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt die Bundesregierung seit Beginn der Pandemie in ihren Anstrengungen, Menschen mit Sprachbarrieren in bis zu 23 Sprachen zielgruppengerecht aufzuklären.

Die Informationsmaterialien werden fortlaufend aktualisiert, über Social Media und mit Unterstützung von Migrationsberatungsstellen, Ländern, Kommunen, Verbänden, Migrantenorganisationen oder fremdsprachigen Radiosendern verbreitet.

  • Sonder-Webseite-Corona: Dort ist das mehrsprachige Angebot der Bundesregierung verlinkt. Zum Beispiel vom Bundesministerium für Gesundheit und Robert Koch-Institut zu AHA-Regeln, Inzidenzen und Impfen, vom Auswärtigen Amt und Bundesinnenministerium zu Reisebestimmungen und Grenzkontrollen oder vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Arbeitsrecht und -schutz. Zudem sind die wichtigsten Informationen in 23 Sprachen zusammengefasst, z.B. aktuell zum Impfen oder zur Rücknahme von Einschränkungen für Genesene oder vollständig Geimpfte.
  • Flyer auf 3 Seiten: „Was Sie jetzt über Corona wissen müssen“. Ebenfalls in 23 Sprachen, zum Download verfügbar, als Aushang in Flüchtlingsunterkünften oder Kitas geeignet und nachgefragt. Bei jeder Aktualisierung: Versand an 2.000 Netzwerkpartner bundesweit, auch an 1.000 Integrationsbeauftragte in Ländern und Kommunen.
  • Twitter + Instagram: Dort postet die Beauftragte mehrsprachige Grafiken & Videos zu aktuellen Bestimmungen oder Rückkehr aus dem Urlaub.
  • Corona stoppen: Die von der Beauftragten geförderte Deutschlandstiftung Integration erreicht mit dem neuen Projekt rund 5 Millionen Menschen mit aktuellen Corona-Infos auf Deutsch, Türkisch, Arabisch und Farsi/Dari. In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, dem Apothekenverband ABDA und EDEKA/Netto Marken-Discount wird bundesweit in rund 50.000 Arztpraxen, rund 19.000 Apotheken sowie Lagerstandorten und Supermärkten über das mehrsprachige Angebot des Projektes Corona stoppen
  • Handbook Germany: Die zentrale Infoplattform für Neuzugewanderte und Flüchtlinge, gefördert von der Beauftragten, hat täglich neuen Inhalt zu Corona. In 8 Sprachen, auch als Videos, mit hoher Reichweite bei Facebook und Youtube (Deutsch, Arabisch, Farsi, Türkisch, Paschtu, Russisch, Französisch und Englisch).
  • Migrationsberatung 4.0 für EU-Arbeitnehmerinnen und -Arbeitnehmer in Deutschland. Infos in 10 Sprachen, in 900 Social-Media-Gruppen. Fokus: osteuropäische Sprachen, Aktuelles z.B. zur Einreise oder zum Impfen für Pflege- oder Saisonarbeitskräfte.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt als Behörde im Geschäftsbereich des  Bundesminsteriums für Gesundheit auf diesen Seiten aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung Covid-19 bereit. Sie finden hier außerdem wichtige Hygiene- und Verhaltensempfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen. Alle Informationen werden zur Zeit regelmäßig überprüft, angepasst und ergänzt.
 
Oberstes Ziel jetzt – die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen!
 
Breitet sich das neuartige Coronavirus ungehindert aus, erkranken in kurzer Zeit so viele Menschen, dass die Krankenhäuser überfüllt werden und die medizinische Versorgung zusammenbrechen kann. Deshalb zielen derzeit sämtliche Anstrengungen von Regierung, Behörden und des Gesundheitssystems darauf ab, die rasante Zunahme täglicher Neuinfektionen zu verlangsamen.

Durch Anpassung des Verhaltens – möglichst viel zu Hause bleiben, Fachleute sprechen auch  von "sozialer Distanzierung" – können Sie dazu beitragen, dass sich das Virus langsamer verbreitet.

Damit leisten Sie Ihren Beitrag, Menschenleben zu retten und auch ältere und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen, die von dem Coronavirus stärker betroffen sind als alle anderen.

Darüber hinaus bleibt das Beachten einer guten Hygiene (Richtig Händewaschen, Husten und Niesen) weiterhin von großer Bedeutung.

Corona-Warn-App

die Corona-Warn-App steht in den App-Stores zur Verfügung. Sie ist eine wichtige Ergänzung im Kampf gegen das Virus. Je mehr Menschen sie nutzen, desto besser wirkt sie. Wir freuen uns, wenn Sie über Ihre Kanäle und in ihren Communities über die App informieren.

Information über Corona-Warn-App in 21 Sprachen
Die App wird in absehbarer Zeit in weiteren Sprachen abrufbar sein.  

 www.integrationsbeauftragte.de/corona-warn-app 

Baukasten zur Corona-Warn-App mit Grafiken, Videos und Sharepics auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch:

Aktuelle Corona - Schutzverordnung (gültig ab 29.03.2021):

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-03-26_coronaschvo_ab_29.03.2021_lesefassung.pdf

Corona Podcast (alle Folgen im Überblick)

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Podcast-Alle-Folgen-in-der-Uebersicht,podcastcoronavirus134.html

Mehrsprachige Infos zum Virusschutz und Hygienetipps der BZgA:

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.who.int/health-topics/coronavirus

https://handbookgermany.de/de/live/coronavirus.html

Aktuelle Corona - Schutzverordnung Land NRW

https://www.integra-netz.de/aktuelle-corona-schutzverordnung-nrw.html?file=files/1_nachrichten/Coronaschutzverordnung%20ab%2029.03.21/2021-03-26_coronaschvo_ab_29.03.2021_lesefassung.pdf

https://www.land.nrw/corona-multilingual

Vielsprachige Infos 

http://www.kreis-olpe.de/Corona

RKI (Robert Koch Institut)

Einwilligungserklärung zur Covid-19-Impfung mehrsprachig

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html