Weltoffenes Düren – Gemeinsam stark gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein, sich an der Erstellung eines integrierten Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den gesamten Kreis Düren zu beteiligen. Das Projekt NRWeltoffen wird vom Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Düren und dem Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt durchgeführt.

Wir wollen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern verschiedener Fachbereiche, ehrenamtlich Aktiven und Betroffenen darüber diskutieren, welche Handlungsbedarfe es gibt, welche zentralen Themen in den Vordergrund gestellt und welche konkreten Maßnahmen entwickelt werden sollten, um die präventive Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus vor Ort zu stärken. Dabei wollen wir die im Diskussionspapier zum Handlungskonzept genannten Ziele und Empfehlungen in den Blick nehmen und offene Fragestellungen gemeinsam bearbeiten. Welche Maßnahmen guter Praxis gibt es bereits? Was sind die wichtigsten Themen und Akteure? Welche (Kommunikations-) Strukturen müssen weiterentwickelt werden? Welche konkreten Präventionsmaßnahmen sind notwendig?

In Kürze senden wir Ihnen eine offizielle Einladung mit detailliertem Programm zu. 

In der Anlage finden Sie das "Diskussionspapier zu dem integrierten Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den Kreis Düren".

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten oder Rückfragen haben, wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an:

Peter Kirschbaum

kirschbaum@duerener-buendnis.de

02421 3889499

Gerne können Sie diese Mail auch an Interessenten weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Kirschbaum

Projekt NRWeltoffen Kreis Düren

Tel: 02421 3889499
Mobil: 0157 36621226
Am Steinweg 1
52349 Düren

Zurück