Ukraine: Online Austausch – Sprache      Impulsvorträge  

... ob bei der Arbeit, in der Ausbildung oder im Alltag – die deutsche Sprache ist oft Voraussetzung, um gut in Deutschland zurecht zu kommen. Viele Schutzsuchende aus der Ukraine fragen sich derweil, ob sich ein Integrations- oder Sprachkurs überhaupt lohnt. Niemand weiß, wie lange der Krieg noch dauern und wann eine Rückkehr möglich sein wird. Das Lernen der deutschen Sprache ist in der Zwischenzeit essentiell, um mit den Gastgeber:innen oder Nachbarn zu reden, um den Kindern bei Schulaufgaben oder beim Kitabesuch zu helfen und um einkaufen zu können.

Inzwischen gibt es für Alle, die die deutsche Sprache lernen wollen, Angebote für die verschiedenen Sprachniveaus und Bedarfe. Unser Good Practice Beispiel „Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung“ kommt diesmal aus dem Kreis Gütersloh. Zudem werden die digitalen Sprachangebote von Babbel und das Projekt „Familien erleben zusammen Sprache“ der Familienbildungsstätte Stade vorgestellt.. 

Wir möchten in den kommenden Wochen regelmäßig, etwa alle 7-14 Tage zur Mittagszeit, Fachaustausch-Formate zu den verschiedenen Themen der Fluchtmigration aufsetzen, um kommunale Good Practice vorzustellen sowie Schnittstellen zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Angeboten herauszuarbeiten.    

Wenn Sie regelmäßig Informationen zu der Veranstaltungsreihe Ukraine Online Austausch bekommen möchten und sich noch nicht registriert haben, können Sie das über diesen Link machen:

Registrierung zur Veranstaltungsreihe Ukraine: Online Austausch

Claudia Walther

<span "="">Senior Project Manager

Programm Demokratie und Zusammenhalt
www.willkommen-in-kommunen.de

<span "="">Bertelsmann Stiftung

<span "="">Carl-Bertelsmann-Straße 256 | 33311 Gütersloh | Germany

<span "="">Telefon: +49 5241 81-81360<span "=""> | Fax: +49 5241 81-681360

<span "="">E-Mail: claudia.walther@bertelsmann-stiftung.de <span "="">| www.bertelsmann-stiftung.de

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr.-Ing. Werner J. Bauer

Vorstand: Dr. Ralph Heck (Vors.), Dr. Brigitte Mohn

 

Zurück