THEMA: „Rassismuskritik in Schule und Gesellschaft“

Prof. Dr. Karim Fereidooni ist Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Rassismuskritik in pädagogischen Institutionen, Schulforschung und Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft und Diversitätssensible Lehrer*innenbildung.

Darüber hinaus berät Prof. Dr. Karim Fereidooni die Bundesregierung in dem Kabinettsausschuss der Bundesregierung zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus sowie im Unabhängigen Expert*innenkreis Muslimfeindlichkeit des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Ferner berät Professor Fereidooni das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Integration zum Thema Integration durch Bildung.  Weitere Informationen auf: Prof. Dr. Karim Fereidooni (karim-fereidooni.de)

 Die Anmeldemodalitäten für den Vortrag bitte entnehmen Sie dem beigefügten Anhang!

Am Arbeitskreis „Demokratie- & Menschenrechtsbildung“ beteiligen sich zurzeit die Kreisverwaltung Düren & die Evangelische Gemeinde zu Düren mit folgenden Programmen:

  • Schule OHNE Rassismus, Schule mit COURAGE
  • Der Schulpsychologische Dienst
  • Das Landesprogramm „NRWeltoffen“
  • Das Landesprogramm „Wegweiser“
  • Das Landesprogramm „Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit NRW“
Mit herzlichen Grüßen
Sylvia Amiani-Bönnemann
Soziale Arbeit M.A.
 Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit in NRW
Evangelische Gemeinde zu Düren
Zentrum für Sozial- und Migrationsberatung
Peter-Beier-Platz 1
52349 Düren
 
Tel:        02421 188 181
Mobil:  0163 259 9165
Fax:       02421 188 201
Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung!                                                               
     
 
Internationale Wochen gegen Rassismus vom 14. – 27. März 2022
 
„die hartnäckigsten Pandemien unserer Menschheitsgeschichte sind „Rassismus“ und Diskriminierung“. Lassen Sie sich dagegen impfen, so können Sie sich und andere davor schützen!
„whoever sleeps in a democracy, wakes up in a dictatorship“ (Herman Gläser)

Zurück