Rassismus bekämpfen – in der Gesellschaft und in meinem Kopf!

Lange ging es beim Thema Rassismus um die „Anderen“, um Skinheads, extreme Rechte oder die AfD. Doch die aktuelle Debatte nimmt auch unser eigenes Denken und Handeln kritisch unter die Lupe. Das macht die Sache emotional. Und gerade Menschen, die aktiv für eine vielfältige Gesellschaft eintreten, fühlen sich zunehmend verunsichert. In diesem Impuls-Vortrag geht es um Sprache und andere Alltäglichkeiten – aber auch um das große Ganze. In welcher Geschichte stehen manche Begriffe? Warum gibt es einen Unterschied zwischen Absicht und Wirkung? Und wie können wir einen Kompass entwickeln, Rassismus-sensibel zu reden, zu handeln - dabei Unsicherheiten aushalten und trotzdem unsere Haltung festigen. Gerne diskutieren wir dabei Ihre eigenen konkreten Fragen.

Zurück