Online-Veranstaltung: Schwarze Geschichte, Aktivismus und Kämpfe um Selbstbestimmung in Deutschland – vom Kaiserreich bis heute

Vincent Bababoutilabo ist Musiker, Autor und Aktivist an der Schnittstelle zwischen Kunst und Politik. Seine Projekte fokussieren die Bereiche Migration,Flucht, Dekolonisierung, Ausbeutung und Widerständigkeit sowie die Suche nach positiven Visionen für eine gerechte Gesellschaft, in der wir alle ohne Angst verschieden sein können. Er ist freier Referent für rassismuskritische Musikpädagogik und Mitglied in zahlreichen Initiativen wie dem Tribunal ‚NSU- Komplex auflösen‘ und der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland.

Rute Krewer ist Mitbegründerin der Migrantinnenselbstorganisation La Cara e.V. im Rhein-Erft-Kreis. Zusammen mit ihren Mitstreiterinnen unterstützt sie Migrant:innen und geflüchtete Menschen. Dabei kämpft sie für eine feministische und antirassistische Gesellschaft. Die Veranstaltung wird organisiert durch die  Antidiskriminierungsberatung im Rhein- Erft-Kreis. Die Beratungsstelle unterstützt Menschen, die rassistische Diskriminierung erlebt haben. Sie dokumentiert diskriminierendeVorfälle und leistet Bildungsarbeit für einerassismuskritische und diskriminierungssensibleGesellschaft.

Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung bis zum 23. Februar, über:

rahel.lorenz@drk-rhein- erft.de

Bitte geben Sie dabei Ihren Namen an, mit dem Sie sich am Tag der Veranstaltung einloggen. Die Login-Daten zum virtuellen Raum werden Ihnen dann vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail zugeschickt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung benötigen Sie das kostenfreie Programm ‚Zoom‘.

weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage.

Zurück