Online-Diskussionsveranstaltung „Afghanistan, wie weiter?“

Uns allen sind die Bilder aus Afghanistan wahrscheinlich noch präsent. Nach der erneuten Machtübernahme durch die Taliban erlebten die Afghan*innen erneut massive Umbrüche im eigenen Land, viele sprechen von einer humanitären Katastrophe. Die Entwicklungszusammenarbeit und die humanitäre Hilfe in Afghanistan sind dementsprechend vor immense Herausforderungen gestellt. Doch auch für die afghanische Community hier in Deutschland stellt sich die Situation schwierig dar.

 

Welche Aufgaben ergeben sich für die Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe vor Ort ganz konkret? Wo sollten besondere Schwerpunkte durch die neue Bundesregierung gelegt werden? Wie können wir die weitere Entwicklung Afghanistans begleiten? Was macht die gesamte Situation mit den Afghan*innen hier vor Ort in Deutschland?

Das sind einige Fragen, die wir mit unseren Gästen klären möchten:

Jamal Rahman ist in Afghanistan geboren und lebte von 1980 bis 2002 in Deutschland. Nach dem Sturz der Taliban ist er nach Afghanistan zurückgekehrt und war dort u.a. Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes und Beauftragter des afghanischen Präsidenten für auswärtige und kulturelle Angelegenheiten. Im August 2021 ist er wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Sara Nanni ist seit diesem September Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen. Die studierte Friedens- und Konfliktforscherin ist Mitglied im Forum Neue Sicherheitspolitik der Heinrich-Böll-Stiftung und war vorher von 2015 bis 2019 Sprecherin und stellvertretende Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Frieden und Internationales von Bündnis 90/Die Grünen. Die aktuelle Situation in Afghanistan begleitet sie aufmerksam und fortlaufend.

Moderiert wird die Veranstaltung von Ansgar Drücker. Er ist Geschäftsführer des Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) und Vorstandsmitglied von Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V..

Haben wir Ihr und euer Interesse geweckt? Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie und euch zu der Veranstaltung begrüßen dürfen. Um vorherige Anmeldung an fsjpolitik@eineweltforum.de  wird gebeten. Die Zugangsdaten teilen wir Ihnen dann kurz vor der Veranstaltung per Mail mit. Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Der Veranstaltungshinweis darf gerne geteilt und weitergeleitet werden!

Herzliche Grüße

Stephanie Widholm

Geschäftsführerin
 
Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.
Haroldstraße 14
40213 Düsseldorf
Tel.:  0211 - 39 83 129
 
Das Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. und diese Veranstaltung wird vom Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert.
 

Zurück