Mmmh … lecker… “Gombo“

Wieder einmal haben die“Chefköchinnen“ Josée Mulumba und Olga Younga, alles perfekt organisiert, ein Teil der Mahlzeiten wurde von ihnen schon zu Hause vorbereitet. So mussten die Zutaten nur noch erhitzt und fertig gebrutzelt werden.

Schnell füllte sich die Küche mit verführerischen Düften, die viele hungrige Münder heranlockten.

Zuvor wie immer die spannende Frage. Wie viele und wer wird denn überhaupt kommen? Doch keine Sorge! Schnell sind Küche und Speiseraum in der Familienbildung rappelvoll. Unsere kongolesischen Freunde sind klar in der Mehrzahl, ein kleiner Vorteil, wenn man Lingala spricht und versteht … Doch die Musik, die laut aus dem Handy ertönt, und Lachen überwindet alle Grenzen. Nicht alle kommen aus dem Kreis Düren, Vivienne ist sogar aus Paris angereist. Mit von der Partie sind unsere Freunde vom Irakischen Sport- und Kulturverein e.V.. Herzlich willkommen sind natürlich auch Geflüchtete, welche den Weg aus den Asylunterkünften hierher gefunden haben. Zum ersten Mal dabei ist Benjamin Prakash, aus dem fernen Indien stammend, dem der Zusammenhalt unserer Gesellschaft so am Herzen liegt, und der seit vielen Jahren bestens vertraut ist mit der Evangelischen Gemeinde.

So wurde es ein wunderbar lebendiger Abend. Besten Dank an die Chefköchinnen für ihre tolle Arbeit!

Hier ein paar Bilder von der illustren Runde:

[Zur Großansicht in der Bildergalerie auf ein einzelnes Bild klicken, für NEXT auf den oberen rechten Rand klicken, für PREV auf den linken oberen Rand]

Zurück