LAV-Podiumsdiskussion: "Neue Impulse für Afrikas Demographie: Reproduktive Gesundheit und Rechte als Schlüssel zu (postkolonialer) nachhaltiger Entwicklung"

Wir möchten mit zivilgesellschaftliche Akteur*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus der Politik  diskutieren, welche Rolle reproduktive Gesundheit und Rechte für ein nachhaltiges Bevölkerungswachstum in Afrika spielen. Die Diskussion wird auf den folgenden Fragen aufbauen:

  1. Wie kann eine nachhaltige, menschenrechtsbasierte Entwicklungspolitik im Bezug auf die Bevölkerung Afrikas gestaltet werden? Welche Rolle spielen dabei vor allem Frauen in Hinblick auf reproduktive Gesundheit und das Recht auf selbstbestimmte Familienplanung?
  2. Welche demokratischen Handlungsmöglichkeiten haben zivilgesellschaftliche Initiativen in Afrika, um die Bevölkerungspolitik und den Kampf für reproduktive und sexuelle Selbstbestimmung zu beeinflussen?
  3. Welche kolonialen Kontinuitäten beeinflussen die Bevölkerungspolitik Afrikas?
  4. Wie können zivilgesellschaftliche Akteur*innen in Afrika von der Diaspora und von EZ-Akteur*innen in Deutschland unterstützt werden? Welchen Bedingungen in den Nord-Süd-Beziehungen unterliegt dies?

Impulsvorträge u.a. von Prof. Dr. Daniel Bendix, Development Studies, ThH Friedensau, Autor von: "Global Development and Colonial Power. German Development Policy at Home and Abroad", London 2018

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne bei uns.

Ihr/Euer LAV-Team

Achtung Hinweis: Falls sie keine weiteren Einladungen von uns wünschen, senden sie uns bitte eine Antwortmail, um sie aus unserem Verteiler zu löschen.

--------------------

LAV - Landesnetzwerk Afrikanischer Vereine e.V.
Brüsseler Str. 36, 13352 Berlin
 
TeL: (030) 407 57 551
--
NARUD e.V.
Netzwerk für Teilhabe und nachhaltige Entwicklung
Brüsseler Str. 36, 13353 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 – 40 75 75 51

Zurück