"Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms

Mit seinem Requiem hat Brahms ein Werk geschrieben, mit dem er konfessionelle und nationale Grenzen überwinden wollte. Er konzentriert sich in Text-Auswahl und Musik ganz auf die existentiellen Themen Tod, Trauer und Ewiges Leben. In einem Brief hat er es ein "Menschheitsrequiem" genannt. Ich persönlich finde, es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, dieses tröstliche und ermutigende Werk zu singen und zu hören. Als Mitsänger kann ich sagen, dass uns dieses Werk durch die Zeit der Pandemie "begleitet" hat und uns in jeder Probe (selbst in den digitalen) Hoffnung gegeben hat. Eigentlich wollten wir es viel früher aufführen. Nun singen wir es an diesem Sonntag in einer für viele Menschen noch schwierigeren und unsicheren Situation.

Wir laden Sie herzlich ein, diese teils besinnliche und teils mitreißende Musik am Sonntag, 6. November, um 18 Uhr, in der Christuskirche in Düren selbst zu erleben. Die Evangelische Kantorei Düren unter der Leitung unseres Kantors Stefan Iseke führt das Werk in einer Fassung für Kammerorchester von Ingo Schulz auf. Unterstützt wird der Chor von großartigen Solisten: Vielen ist Laura Lietzmann (Sopran) noch von der Aufführung von Orffs Carmina Burana mit unserer Kantorei in höchster Erinnerung und Fabio Lesuisse (Bariton) kennen bestimmt viele von Aufführungen am Theater Aachen. Es spielt das Neue Rheinische Kammerorchester Köln.

Das Deutsche Requiem gehört zu den berühmtesten und ergreifendsten Werken der Oratorien-Literatur. In sieben Sätzen beleuchtet der Komponist die Themen Tod, Trauer und Ewiges Leben aus verschiedenen Blickwinkeln. Sein Hauptanliegen ist es dabei, angesichts der Vergänglichkeit des Lebens Trost zu spenden.

Für die Dürener Kantorei ist es corona-bedingt das erste Oratorien-Konzert seit der Aufführung der "Carmina Burana" von Carl Orff vor drei Jahren.
Eintrittskarten zum Preis von 20 Euro (zentrale Plätze) oder 15 Euro (seitliche Plätze) sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Ich würde mich freuen, dieses Konzert (oder diesen Gottesdienst?) mit Ihnen erleben zu können,
Ihr Dirk Siedler

--
Evangelische Gemeinde zu Düren
Dirk Chr. Siedler
Philippstraße 4
52349 Düren

 

Zurück