Dialogische Online-Lesung von Kübra Gümüşay: Sprache und Sein

"In ihrem ersten Buch geht Kübra Gümüşay der Frage nach, wie Sprache unser Denken prägt und unsere Politik bestimmt.

 

Sie zeigt, wie Menschen als Individuen unsichtbar werden, wenn sie immer als Teil einer Gruppe gesehen werden – und sich nur als solche äußern dürfen. Doch wie können Menschen wirklich als Menschen sprechen? Und wie können wir alle – in einer Zeit der immer härteren, hasserfüllten Diskurse – anders miteinander kommunizieren?"

 

Eine Anmeldung ist auf der Homepage www.Gender-NRW.de möglich.

 

Mit Fragen können Sie sich an die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW, Limbecker Platz 7 in 45127 Essen wenden (Tel.: 0201/1850880 oder E-Mail: fachstelle@gender-nrw.de).

Zurück