Das Forum Politik lädt ein zum Gespräch mit den Bundestags-Direkt-Kandidat:innen 2021

liebe Freunde und Freundinnen des Nationalparks Eifel,

die letzten Wochen waren für unsere Region nicht einfach und haben vielen auch persönlich sehr viel abverlangt.
Wir hoffen, dass es allen gut geht und Sie vom Hochwasser möglichst wenig betroffen sind.

Nachdem in den letzten Wochen in vielen privaten Haushalten geräumt wurde, steht inzwischen oftmals der Wiederaufbau an. Auch den Nationalpark Eifel hat die Hochwasserkatastrophe nicht verschont und das Nationalpark-Tor Gemünd, einige Wege und Brücken sowie Gebäude der Nationalparkverwaltung stark getroffen.

Ökologisch hochwertige Flächen wurden dabei mit Abfall übersäht und teilweise mit Öl und anderen Substanzen versetzt. Die Aufräumarbeiten haben daher auch in der Natur stattgefunden, wodurch die meisten Wege wieder begehbar und zahlreiche Flächen entrümpelt sind. Entlang der Urft gibt es aber immer noch Bereiche, an denen zwar kein, bzw. kaum grober Müll mehr vorhanden ist, Kleinteile die Flächen jedoch noch verschmutzen.

Aus diesem Grund möchten wir gerne mit Ihnen zusammen am Samstag, 25.09.2021 von 10:00 - 15:00 Uhr einen gemeinsamen Freiwilligeneinsatz durchführen.

Ziel ist es, einen ökologisch hochwertigen Auenbereich westlich von Gemünd-Malsbenden möglichst vollständig von Abfall zu befreien und an dieser Stelle den Anfang eines "Normalzustandes" entlang der Urft zu machen. Gemeinsam mit der Nationalparkverwaltung Eifel planen wir die Fläche mit Müllsäcken abzulaufen und allen Müll aufzusammeln. Hierzu sind nichts weiter als entsprechende Kleidung und ein paar Handschuhe (bitte mitbringen) notwendig.
Falls Sie zudem eine Wathose, besitzen bringen Sie diese doch bitte mit, da wir nach Möglichkeit auch die Uferbereiche absuchen möchten.

Um welche Fläche es sich handelt können Sie dem angehängten Kartenausschnitt sowie dem Foto entnehmen.

Für Fragen jeder Art steht Tobias Wiesen von der Nationalparkverwaltung gerne zur Verfügung (wiesen@nationalpark-eifel.de oder 0171 / 587 09 98).

Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele von Ihnen an dieser Aktion beteiligen. Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt.
Bitte beachten Sie zum Schutz aller Teilnehmenden die 3G-Regelung sowie die AHA-Formel.

WICHTIG:
Falls Sie am Freiwilligeneinsatz teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unbedingt bis Montag, 20.09.2021, 12:00 Uhr, mit Angabe der Personenanzahl unter wiesen@nationalpark-eifel.de an. Über Parkmöglichkeiten und den genauen Treffpunkt informieren wir Sie dann in der kommenden Woche.

Gerne können Sie diese Mail auch an interessierte Freund und Bekannte weiterleiten.

Wir sagen schon jetzt DANKE für Ihren Einsatz!

Förderverein Nationalpark Eifel und Nationalparkverwaltung Eifel


Mit herzlichen Grüßen

i.A.

Sabine Wichmann
Vorsitzende im Förderverein Nationalpark Eifel e.V.

und

Tobias Wiesen
Barrierefreiheit, Projektleitung

Wald und Holz NRW
Nationalparkforstamt Eifel
Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben

Urftseestr. 34
53937 Schleiden-Gemünd

Telefon : +49 (0) 2444/9510-70
Telefax : +49 (0) 2444/9510-85
E-Mail : wiesen@nationalpark-eifel.de
tobias.wiesen@wald-und-holz.nrw.de

www.nationalpark-eifel.de
www.facebook.com/nationalpark.eifel
www.instagram.com/nationalpark_eifel
www.youtube.com/user/NationalparkEifel

--

Mit freundlichen Grüßen,

Michelle Wiesen

Im Auftrag des Vorstandes

______________________________________________________________________

 

Förderverein Nationalpark Eifel e. V.
Wiesenstraße 19
53937 Schleiden
 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,
in zwei Wochen wird der Deutsche Bundestag neu gewählt. Auch zu dieser Wahl lädt das Forum Politik wieder Kandidat:innen zu einer Diskussion zu den wichtigsten Themen ein.

Sie können diese Diskussion live in der Christuskirche Düren, Peter-Beier-Platz, mitverfolgen oder im Internet über einen Livestream.

Es diskutieren:


Chris Andrä, Bündnis 90/Grüne
Laura Jacobsen-Littig, FDP
Dietmar Nietan, MdB, SPD
Thomas Rachel, MdB, CDU
Valentin Veithen, Die Linke


Moderation: Dirk Chr. Siedler und Sascha Kuhlmann.

Die Anzahl der Plätze in der Christuskirche ist auf ca. 100 Plätze begrenzt. Der Einlass beginnt um 17 Uhr für alle, die geimpft, genesen oder getestet (3G) sind. Ab 17 Uhr können Plätze eingenommen werden - solange Plätze frei sind. Es werden keine Einlass-Karten vergeben, und es sind keine Anmeldungen möglich.
Der Link für den Livestream wird auf www.bildung-bewegt-dueren.de bekanntgegeben.

Folgende Themen werden im Mittelpunkt stehen:


1. gute Arbeit und Strukturwandel,
2. Umwelt- und Mobilitätspolitik,
3. Armut und Wohnungspolitik,
4. Rentenpolitik und
5. Friedenspolitik.


Fragen zu diesen Themenbereichen und andere Themen können über einen "Anwalt des Publikums" gestellt werden.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!
Herzliche Grüße für das Forum Politik!
Dirk Siedler
--
Evangelische Gemeinde zu Düren
Dirk Chr. Siedler
Philippstraße 4

 

Zurück