Carasana Filmteam besucht den Dachverband MSO Düren e.V.

In Düren leben gegenwärtig 130 verschiedene Nationalitäten. Oder sind es schon 140? Nicht umsonst trägt unsere Webseite (www.integra-netz.de) den Titel “Die Welt zu Hause im Kreis Düren“. Aber was ist das Besondere am Dachverband?

Er ist ein wunderbares Beispiel für erfolgreiche multinationale Zusammenarbeit, ist quasi ein Abbild im Kleinen des gesellschaftlichen Mosaiks in Düren. Die Mitglieder stammen aus neun verschiedenen Herkunftsländern ganz unterschiedlicher Kulturen und Sprachen: Arabisch, Deutsch, Ivorisch, Kurdisch, Lingala, Somalisch, Tamilisch, Tschetschenisch, Tigrinya.

Aber die Herkunft ist doch eigentlich gar nicht so wichtig, oder? Bei den Meetings im Verein oder Online ist sie doch eigentlich nie ein Thema! Oder doch? Wie könnten sonst unter der Regie der Mitgliedsvereine ganz unterschiedliche landestypische Kunst- und Kulturprojekte verwirklicht werden?

Der Name eines der Mitgliedsvereine ist Programm: “Kavoetchea“. Er bedeutet im ivorischen Dialekt Dioula “Zusammenbleiben“. WIR ALLE leben nun einmal hier an diesem Ort. Wir wollen und können Möglichkeiten schaffen, die ‘Anderen‘ immer wieder einmal an der ‘eigenen Welt‘ teilhaben zu lassen und zusammen zu bleiben!

Wie kann diese Idee im Kurzvideo eingefangen werden?

Das Filmteam filmt eine kurzerhand anberaumte Mitgliederversammlung, in der das Programm für 2022 diskutiert wird. Die 1. Vorsitzende, Mohana Nandapalan, führt souverän durch die Versammlung und setzt die einzelnen Vorstandsvertreter*innen gekonnt in Szene: Eine große Vielfalt an Aktionen, Projekten und Ideen wird präsentiert, und im Brainstorming kommt der besondere Spirit rüber.

In sich anschließenden Interview - Aufnahmen vor der Weltkarte im Vorraum berichten die Vereinsverantwortlichen dann über ihre persönliche Motivation.

Alle sind gespannt auf das Produktionsergebnis, ein Kurzvideo, welches hoffentlich schon bald hier auf dieser Webseite eingespielt werden kann.

Zurück