Ausstellung zu antikolonialem Widerstand im Rautenstrauch-Joest-Museum

Weiter unten finden Sie alle Informationen zur Ausstellung und zum Veranstaltungsprogramm.

Hier möchten wir Ihnen aber zunächst noch 10 Gründe mitgeben, warum wir Ihnen diese Ausstellung ans Herz legen möchten:

RESIST! behandelt ein Thema, das nicht nur mit der Black Lives Matter-Bewegung aktueller ist denn je.

  1. RESIST! zeigt antikolonialen Widerstand als Thema, das uns alle etwas angeht.
  2. RESIST! schaut nicht nur auf die Nicht-Gehörten im globalen Süden, sondern lässt sie für sich selbst sprechen und hört zu. Künstler:innen aus Namibia und Nigeria kuratieren eigene Räume der Ausstellung.
  3. RESIST! schlägt einen Bogen vom globalen Süden zu uns in die postmigrantische Gesellschaft und überlässt auch dem Verein In-Haus e.V. Köln die Gestaltungsmacht, einen Raum zu kuratieren.
  4. RESIST! umfasst Kulturen in ihrer historischen und medialen Vielfalt, Bild, Dokumentation, Objekt, Tanz, Film, Musik.
  5. RESIST! spiegelt eine konsequente Haltung, „Museum neu zu denken“. Sie folgt der Ausstellung „Der Schatten der Dinge“, in der das Museum die Frage nach Herkunft und Restitutionsforderungen von Museumsobjekten im Völkerkunde-Museum RJM transparent macht.
  6. RESIST! richtet sich an ein breites und buntes Publikum, an „Kulturinteressierte“ als kritische und verantwortliche Menschen, die Lebensverhältnisse im Zusammenleben interessieren.
  7. RESIST! will Museum als Ort des Dialogs, des Austauschs und der Begegnung neu beleben.
  8. RESIST! braucht Menschen, die „Museum neu mitmachen“ wollen und sich auf eine Ausstellung einlassen, die in der Ausstellungszeit wachsen und sich verändern soll.
  9. RESIST! braucht Euch/Sie! In Zeiten des Lockdowns brauchen Herzblut-Projekte wie diese besondere Resonanz.

Im Namen der F. Victor Rolff-Stiftung wünsche ich Ihnen viele gute Impulse beim heimisch-digitalen Museumsbesuch und hoffe, dem einen oder der anderen irgendwann auch live in der Ausstellung begegnen zu dürfen!

Mit besten Grüßen

Na Young Shin-Vogel

Victor Rolff-Stiftung| Förderbereich Bildung und Erziehung

Tel. +49 2424 901115| Fax +49 2424 901117

Zurück